NEWS Abschlussprüfungen

Liebe Abschlussklassen,

ich möchte euch, wie bereits angekündigt, mit dieser E-Mail über die wichtigsten Veränderungen und Termine für die Abschlussprüfungen informieren.

1. Haupt- und Nachschreibtermine
Für eure schriftlichen Abschlussarbeiten gibt es neue Termine:

Hauptschreibetermin
Freitag 21. Mai 2021 Deutsch
Mittwoch 26. Mai 2021 Englisch (gilt nur für HS-10 und RS-10)
Freitag 28. Mai 2021 Mathematik

Nachschreibetermin
Freitag 04. Juni 2021 Deutsch
Dienstag 08. Juni 2021 Englisch (gilt nur für HS-10 und RS-10)
Donnerstag 10. Juni 2021 Mathematik

Im Krankheitsfall müsst ihr ein ärztliches Attest vorlegen.

2. Zusammenstellung der Abschlussarbeiten
Die Abschlussarbeiten sind in diesem Jahr nicht mehr für alle niedersächsischen Schülerinnen und Schüler identisch. Vielmehr wird es einen sogenannten Aufgabenpool geben, aus denen dann die Fachlehrkräfte eine Abschlussarbeit zusammenstellen werden.

3. Mündliche Prüfungen
Normalerweise müsst ihr neben den schriftlichen Prüfungen auch eine mündliche Prüfung in einem Fach eurer Wahl ablegen. Aus dieser Verpflichtung ist eine Freiwilligkeit geworden. D.h., ihr entscheidet, ob ihr eine mündliche Prüfung durchführen wollt oder nicht. Diese Prüfung dient dazu, eine Zeugnisnote in einem Fach (außer Deutsch, Mathematik und für Jg. 10 Englisch) zu verbessern.



Diejenigen, die eine mündliche Prüfung ablegen wollen, müssen sich bis zum 23. April 2021 schriftlich anmelden. Am 12. April erhaltet ihr ein Anmeldeformular für die freiwillige mündliche Prüfung. (Ihr könnt es aber auch ab diesem Zeitpunkt auf der homepage der Schule finden und euch herunterladen.)

 https://www.obs-ganderkesee.de/files/2021/04/Anmeldung-zur-mündlichen-Prüfung-ohne-Zuhörer.docx
Die Prüfungen finden vom 14. bis 18. Juni 2021 statt.

Die mündlichen Prüfungen im Fach Englisch sind weiterhin verbindlich. Sie finden vom 23. – 25. März 2021 statt.      (gilt nur für HS-10 und RS-10)

4. Regelungen zum Szenario C an den Prüfungsterminen
Solltet ihr euch am ersten Termin der schriftlichen Prüfungen Ende Mai im Szenario C befinden, finden die ausgefallenen Prüfungen an den Nachschreibterminen statt.

5. Durchführungen der Prüfungen für Schülerinnen und Schüler aus Risikogruppen
Gehört ihr zu einer Risikogruppe und habt dafür auch eine ärztliche Bescheinigung, werdet ihr unter besonderen Bedingungen an den Prüfungen teilnehmen. Ihr solltet euch dafür rechtzeitig bei euren Klassenlehrkräften melden, damit sie alles Notwendige organisieren können.

6. Abschlussfeier
Der Termin der Zeugnisausgabe bleibt der 24. Juni 2021. (gilt für HS-9)
Der Termin der Zeugnisausgabe bleibt der 25. Juni 2021. (gilt für HS-10 und RS-10)

Falls ihr noch Rückfragen habt, könnt ihr euch gerne an die Schulleitung oder an mich wenden.

Viele Grüße Frau Weber

Brief des Ministers vom 01.04.2021:

Sehr geehrte Eltern,sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

neben zahlreichen Rückmeldungen aus Schulen haben sich auch viele von Ihnen zu Wort gemeldet und uns ein Feedback zur „Test-Woche“ vor den Osterferien zukommen lassen. Haben Sie herzlichen Dank dafür!Ich freue mich, dass quer durch das Land darüber Konsens besteht, dass Selbsttestungen ein sinnvoller Baustein für eine Ausweitung des Infektionsschutzes an Schulen sind. Aus Ihren Rückmeldungen, aber auch aus den Zuschriften von Lehrkräften, Schulleitungen, Schülerinnen und Schülern, ergibt sich außerdem ein klares und eindeutiges Votum für dasTesten zu Hause, dem wir in der Umsetzung der Teststrategie nach den Osterferien Rechnung tragen wollen. Im Sinne größtmöglicher Sicherheit für alle Beteiligten werden die regelmäßigen Testungen zu Hausejedoch verpflichtend für Schülerinnen und Schüler sowie für alle in Schule Beschäftigten sein. Eine entsprechende Vorgabe wird in die Landesverordnung aufgenommen, immer unter dem Vorbehalt,dass ausreichend Testkits durch das Logistikzentrum Niedersachsen geliefert werden können. Verpflichtende Tests zu Hause sind aus rechtlichen Gründen verknüpft mit der Aufhebung der Präsenzpflichtin allen Schuljahrgängen. Sie haben damit die Möglichkeit, Ihr Kind vom Präsenzunterricht befreien zu lassen, wenn Sie keine Testung vornehmen wollen. Ihr Kind erhält dann Materialien zur Bearbeitung von der Schule, eine weitergehende Betreuung ist nur möglich, soweit die Kapazitäten der Schule dies ermöglichen. Des Weiterener fordert das Testen zu Hause eine gewisse Kontrolle der Ergebnissein der Schule. Die Erziehungsberechtigten bestätigen dafür –digital oder analog –die Durchführung des Tests vor Unterrichtsbeginn. Die Schule Ihres Kindes wird Sie darüber informieren, auf welchem Wege diese Bestätigung vorzulegen ist. Ohne ein negatives Testergebnis können Schülerinnen und Schüler nicht am Präsenzunterricht und nicht an der Notbetreuung teilnehmen. Sollte eine Schülerin oder ein Schüler sich am dafür vorgesehenen Tag nicht vor Unterrichtsbeginn zu Hause getestet haben oder die Bestätigung durch die Erziehungsberechtigten fehlen, wird ausnahmsweise in der Schule getestet. Um den schulischen Alltag nicht unnötig zu belasten, muss es sich bei diesen Nachtestungen umabsolute Ausnahmefälle handeln. Im Normalfall wird vor der Schule zu Hause getestet. Alle wichtigen Informationen finden Sie zusammengefasst auf dem beigefügten Informationsblatt, dessen Erhalt Sie bitte der Schule bestätigen. Für die Testung direkt nach den Osterferien ist eine Sonderregelung erforderlich, da die Schülerinnen und Schüler zu Hause in der Regel nicht über die erforderlichen Test-Kits verfügen. In diesem Fall ist es möglich, erst am Dienstag mit dem Präsenzunterricht zu starten und Montag, den 12. April 2021, als „Abholtag“ zu nutzen. Die Schule Ihres Kindes wird Ihnen mitteilen, wie hier vor Ort vorgegangen wird. Ich denke, wir haben mit der Maßnahme „Verpflichtende Testungen zu Hause“ eine Regelung gefunden, die sich an der großen Mehrheit orientiert, Ängste und Sorgen aller Beteiligten sehr ernst nimmt und die Belastungen für alle möglichst gering hält. Und auch wenn sich Abläufe erst einspielen und neue Routinen entwickelt werden müssen, können regelmäßige Testungen doch einen wichtigen Beitrag zur Pandemiebekämpfung leisten. Sie helfen dabei, Infektionsketten frühzeitig zu unterbrechen und bisher unentdeckte Infektionen zu erkennen, bevor es zu einer weiteren Verbreitung des Virus kommt. Ich danke Ihnen für Ihre große Unterstützung in der Bewältigung der Pandemie und hoffe sehr, dass wir durch die konsequente Umsetzung aller Infektionsschutzmaßnahmen schon bald wieder mehr Kindern und Jugendlichen gemeinsames Lernen in der Schule ermöglichen können.

Ihnen ein schönes Osterfest und noch ein paar erholsame Tage! Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Grant Hendrik Tonne

OBS-Fasching 2021 „He geiht @ Home“

Liebe Schüler*innen
im Jahr 2021 wird auch der Fasching in Ganderkesee etwas anders aussehen.
Wir senden Euch einen kleinen Faschingsgruß aus der Oberschule.
Schaut mal in Eure Email Postfächer bei Iserv und, wenn Ihr Lust und Zeit habt, klickt auf den Link in der Email, der Euch zu unserem Faschings-Padlet „Fasching – OBS 2021: He geiht @Home“ führt. Viel Spaß beim Anschauen!

Beste Grüße, Euer Schulsozialarbeitsteam

Julia Krzykowski & Sabine Pieper& Nicole Schönbeck

OBS – WAS DANN? – NURHAN DAKHIL KASEM

Nurhan Dakhil Kasem stammt aus dem Irak und hat unsere Schule ab Februar 2016 besucht. Nach einem Jahr Sprachlernklasse und weiteren zwei Jahren hatte sie ihren Abschluss in der Tasche. Eine Vorstellung davon, wie es weitergehen könnte, hat Nurhan bei einem Schulpraktikum in der Stenumer Klinik bekommen. Hier entwickelte sich der Wunsch eine Ausbildung als Pflegefachfrau zu machen. Am 1. Oktober 2020 war es dann soweit. Nurhan Dakhil Kasem startete diese Ausbildung an der Fachklinik für Orthopädie in Stenum. Auf dieses Beispiel für eine gelungene Integration ist auch das Delmenhorster Kreisblatt aufmerksam geworden und hat ein Interview mit Nurhan am 5.September 2020 veröffentlicht. Ein Link zum Bericht befindet sich hier.

Nurhan Dakhil Kasem (Quelle: Delmenhorster Kreisblatt)

Gesamtkonferenz wird verschoben

Die ursprünglich für den 29.10.2020 angesetzte Gesamtkonferenz wird verschoben. Der Termin wird noch bekanntgegeben. Grund dafür ist die über die Herbstferien hinaus noch unüberschaubare Corona-Lage .

Beratungsteam

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler,

                                              alles anders – aber wir sind weiterhin für Euch da!

Auch in Zeiten von Corona gibt es Dinge, die man loswerden möchte. Oder auch genau deswegen.

Im Moment könnt Ihr eine von uns im Wechsel – ausschließlich und am besten – auf folgendem Weg erreichen:

            montags bis freitags

von 9.00 – 10.00 Uhr                      unter 01590-417 281 2

von 10.00 – 11.00 Uhr                    über i-Serv -> Messenger -> „Beratungsteam“

und per Mail über beratungsteam@obs-ganderkesee.de (mit Bitte um Verständnis, dass eine Antwort evtl. nicht sofort, aber zeitnah erfolgt!)

                        „Wir“, das sind Eure Schulsozialarbeiterinnen:

Nicole Schönbeck

Sabine Pieper

Julia Krzykowski

Manchmal reicht ein kurzer Chat, ein kurzes Gespräch in dieser Zeit schon aus. Wenn wir gemeinsam merken, da gibt´s noch was, verabreden wir etwas außerhalb der Sprechzeiten, ggf. auch ein persönliches Gespräch.

Englisch

Englisch lernen und richtig anwenden kann euch im Ausland das Leben retten…

German customer: „I’d like to become a steak.“

British butcher: „Sorry, we only sell beef.“

…und kann richtig lustig sein.

 Dem Fach Englisch fällt als Verkehrssprache eine gewisse Schlüsselrolle bei der Entwicklung von Verständnis und Empathie gegenüber anderen Kulturen zu. Die Aufgabe des Englischunterrichts ist es, Schülerinnen und Schüler auf die sprachlichen Herausforderungen in Beruf, Gesellschaft und auch Studium vorzubereiten. Im Englischunterricht sollen die Schülerinnen und Schüler den Mut haben, sich in der Sprache ausprobieren zu können und Fehler machen zu dürfen.

„Lieber nur zu 50% richtig gesprochen, als zu 100% im Kopf, aber sich nicht getraut zu haben!“

 Auch wenn Wortschatz, Grammatik, Aussprache, Intonation und Rechtschreibung als funktionale Bestandteile der Kommunikation nur dienende Funktion haben, ist ein konsequentes Lernen der Vokabeln von Beginn an unerlässlich. Diese Bestandteile dienen den Kompetenzen:

 – Hörverstehen

– Leseverstehen

– Sprechen

– Schreiben

 – Sprachvermittlung

Die Schülerinnen und Schüler der 10. Abschlussklassen werden in diesen Kompetenzen schriftlich und mündlich zentral geprüft. Die Jahrgänge 6, 8 und eben auch der Abschlussjahrgang 10 werden nach dem gleichen Prinzip nur mit steigenden Anforderungen paarweise mündlich geprüft. Durch die Klassenarbeiten von Jahrgang 5 an aufwärts testen werden die oben aufgeführten schriftlichen Kompetenzen regelmäßig abgetestet, sodass eine gute Vorbereitung auf die Abschlussprüfung gewährleistet ist.

Evangelische Religion

An der Oberschule Ganderkesee wird das Fach Religion konfessionell erteilt.  Das heißt, dass katholische und evangelische Schülerinnen und Schüler getrennt unterrichtet werden. Neben diesen beiden Wahlmöglichkeiten wird parallel zum Religionsunterricht Werte & Normen angeboten. Alle Schülerinnen und Schüler müssen an einem der drei genannten Fächer teilnehmen. Die Teilnahme wird in den Anmeldeunterlagen angegeben. Ein Wechsel ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich (siehe Formblatt).

Die Note setzt sich aus den mündlichen Leistungen, der Klassenarbeit, sowie den fachspezifischen Leistungen (z.B. Tests, Mappe, Referate, gestalterische Arbeiten,…) zusammen.

Evangelischer Religionsunterricht

Glaube braucht Bildung und Bildung braucht Religion. Der Religionsunterricht ist ein Teil des Bildungsauftrages von Schule, weil er die zur Identitätsbildung unverzichtbare Beschäftigung mit religiös geprägter Weltwahrnehmung und Weltdeutung ermöglicht. Religion ist ein eigenständiger Bereich der Kultur und prägt menschliches Leben. Aufgrund der Globalisierung und der vielfältigen weltanschaulichen Lebenszusammenhänge, in denen Kinder heute aufwachsen, wird religiöse Bildung immer wichtiger. Der Rat der EKD hat 2006 in seinen „10 Thesen zum Religionsunterricht“ betont, dass der Religionsunterricht ein unverzichtbarer Ort existentieller Verwurzelung und Orientierung, ethischer Urteilsbildung und der Ausbildung kultureller und religiöser Toleranz ist.
Die Müttter und Väter des Grundgesetzes haben bestimmt, dass „der Religionsunterricht ist in den öffentlichen Schulen … ordentliches Lehrfach“ ist, und zwar „unbeschadet des staatlichen Aufsichtsrechtes in Übereinstimmung mit den Grundsätzen der Religionsgemeinschaften“ (Art. 7.3 GG). Damit ist er gemeinsame Verantwortung von Staat und Religionsgemeinschaft und konfessionell gebunden. Die Kirchen arbeiten mit dem Staat zusammen bei der Lehrerbildung und der Erstellung der Lehrpläne.

https://www.kirche-schule.de/themen/religionsunterricht

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von obsgs. Permanenter Link des Eintrags.